news

Pine Pollen, Testosteron und Bodybuilding

September 07, 2018 Curro Cachinero RSS Feed

 

Warum ist Pine Pollen Tinktur so beliebt unter Bodybuildern? Liegt es daran, dass Pine Pollen Testosteron enthält? Oder steckt da noch mehr dahinter? In meinen vorigen Videos habe ich über Adaptogene gesprochen.

Adaptogene, so Wikipedia, scheinen dem Körper dabei zu helfen, weniger Stresshormone, wie das schädliche Cortisol, auszuschütten. Wenn Pine Pollen ein Adaptogen wäre, so meine Vermutung, dann würde es auf diese Weise ebenfalls indirekt dazu beitragen, dass wir mehr Androgene wie Testosteron und das ‹Human Growth Hormone› Somatropin im Blut haben, die unser Körper, vor allem im gesunden Schlaf, selbst herstellt.

Es ist bekannt, dass intensives Intervalltraining, Intervallfasten sowie guter Schlaf das Wachstum der Muskeln auf natürliche Weise fördern. Cortisol, also schädlicher Stress dagegen, verhindert nicht nur die Bildung neuer Gehirnzellen. Auch der Aufbau der Muskeln wird durch negativen Stress verhindert.

Wenn es uns mit der Hilfe von Adaptogenen – welche über die HPA-Achse direkt auf die Regulierung der Stresshormone wirken – also gelingen sollte, die Stressreaktion in ihrer Entstehung zunehmend zu blockieren, so gewännen wir auf doppelte Weise:

Wir hätten weniger Cortisol und mehr Testosteron im Blut, welche wir selbst produziert hätten. Dazu kämen dann noch die pflanzlichen Sterole, also Pflanzliche Steroide, aus Pine Pollen! Ist das das des Rätsels Lösung? 

Jetzt den Healing Garden Newsletter abonnieren oder gleich Pino Gordo abstauben!



Älterer Post Neuerer Post



Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen